Zahnfreundliche Ernährung

Zahnfreundliche Ernährung 

Es finden sich viele versteckte Zucker in unseren Nahrungsmitteln z.B. in Ketchup, Honig und Senf, Fruchtjoghurt und Müsliriegel. Auch sollten die Kinder nur selten klebrige und süße (vergärbare) Speisen verzehren. Dagegen dürfen die Kinder aber auch mal Süßes naschen, wenn es sich um „richtige Süßigkeiten“ handelt, sogenannte zahnfreundliche Süßigkeiten vom Zahnmännchen, die Zuckeraustauschstoffe enthalten. Zahnpflegekaugummis mit Zuckeraustauschstoffen (z.B. mit Xylit, Sorbit) helfen zusätzlich die Säureproduktion der Kariesbakterien, die dazu Zucker benötigen, zu hemmen. Bieten Sie Ihren Kindern zusätzlich Mineralwasser und ungesüßte Früchtetees an.

Kinder lieben Süßigkeiten und Eltern fällt es nicht immer leicht, ständig Nein zu sagen. Müssen Sie auch nicht mehr. Denn es gibt zahnfreundliche Süßigkeiten. Diese sind mit dem roten Zahnmännchen ausgezeichnet und haben ihre Zahnfreundlichkeit in wissenschaftlichen Tests an zahnärztlichen Unikliniken unter Beweis gestellt.

Für Verbraucher war es bisher jedoch nicht ganz so einfach, zahnfreundliche Süßigkeiten zu finden. Das rote Zahnmännchen ist oft nur sehr klein oder auf der Rückseite aufgedruckt. Im Internet findet man unter www.zahnfreundchen.de einen zahnfreundlichen online Shop. Hier gibt es zahnfreundliche Schokolade, zahnfreundliche Bonbons, zahnfreundliche Kaubonbons und zahnfreundliche Kaugummis.

 

Anmeldung

Anmeldebogen
(PDF-Dokument, 80 KB)
Vollmacht

hier geht’s zur Anfahrt