Zahnunfall

Zahnunfall

Spiel-, Sport- und Verkehrsunfälle führen nicht selten zu Verletzungen der Zähne. In erster Linie betroffen sind hiervon die bleibenden Schneidezähne. Durch Sturz oder Schlag brechen Anteile der Zahnkrone ab, Lockerungen können hervorgerufen werden, Zähne werden teilweise oder vollständig herausgeschlagen. Ein abgebrochener oder fehlender Schneidezahn beeinträchtigt nicht nur das Aussehen und die Kaufähigkeit, sondern bedeutet auch beträchtliche finanzielle Aufwendungen.

Zahnunfall – was können und müssen wir tun???

  1. Ruhe bewahren und überlegt handeln
  2. Bei starker Blutung auf Gaze oder Stofftaschentuch beißen, äußerlich Eiswürfel auflegen
  3. Je nach Zahnverletzung wie unten angegeben vorgehen
  4. Möglichst rasch Zahnarzt oder Zahnklinik aufsuchen

Vom Zahn ein Stück abgebrochen:
Suchen Sie das abgebrochene Stück und legen Sie es in Wasser oder noch besser kalte Milch ein.

Zahn stark gelockert oder verschoben:
Situation belassen und nicht am Zahn manipulieren. Nur vorsichtig zusammenbeißen.

Zahn ausgeschlagen:
Suchen Sie unbedingt den Zahn und fassen Sie nur die Zahnkrone, jedoch nicht die Zahnwurzel an. Niemals den Zahn reinigen, auch wenn er verschmutzt ist! Zahn so schnell wie möglich feucht lagern, am besten in einer speziellen Zahnrettungsbox oder alternativ in steriler Kochsalzlösung (Arzt oder Apotheker). Danach sollten Sie umgehend den nächstgelegenen Zahnarzt oder die Zahnklinik aufsuchen!

Zahnrettungsboxen sollten in Schulen, Sportstätten, jedem Haushalt mit Kindern und auf jeder Fahrradtour vorhanden sein. Erhältlich sind die Rettungsboxen rezeptfrei in jeder Apotheke oder aber auch im Internet!

Herausgeschlagene Milchzähne werden zum Schutz des bleibenden Zahnkeimes nach einem Sturz nicht wieder zurückverpflanzt!! Suchen Sie dennoch bitte umgehend Ihren Zahnarzt auf, um eventuelle Verletzungen abzuklären!

https://www.blzk.de/blzk/site.nsf/gfx/zahntrauma_blzk_broschuere.pdf/$file/zahntrauma_blzk_broschuere.pdf

Anmeldung

Anmeldebogen
(PDF-Dokument, 80 KB)
Vollmacht

hier geht’s zur Anfahrt